Home
Impressum
 
   
 


Ich liebe meinen Beruf!



Alteburger Str. 288, 50968 Köln


Tel. 0221 - 360 64 21
Fax 0221 - 360 64 21
E-Mail: peter.gross@netcologne.de
Diplom-Psychologe - Psychologischer  Psychotherapeut - Wirtschaftspsychologe - Coach.



Kostenlose Telefonsprechstunde:
Montag, Mittwoch, Donnerstag: 11 - 13 Uhr


************************************************

Schwerpunkte

  • Psychotherapie:

Gestalt-, Tiefenpsychologisch fundierte-, Achtsamkeitsbasierte-, Transpersonale- Psychotherapie.

Einzel- und Paar-Therapie, Paar-Coaching und -Beratung. Mediation.

Alle Störungsbilder. Speziell: Examensangst, Flugangst, Spirituelle Krisen, Burn-Out.

http://www.netzwerk-gestalttherapie.de/organisation/php/behandler_profil.php?id=398

www.branchen-info.net


  • Wirtschaftspsychologie:

Coaching von Führungskräften, Team- und Personalentwicklung, Flugpädagogische Aus- und Fortbildung für Check- und Trainingskapitäne.

  • Stellungnahmen für Medien (Print, Radio, TV) zu allen psychologischen Themen, z.B:

http://www.faz.net/aktuell/beruf-chance/unternehmen-vertrauen-ist-gut-kontrolle-ist-oft-schlechter-1213531.html

http://www.sueddeutsche.de/leben/streit-ums-geld-beim-geld-hoert-die-freundschaft-auf-1.132877-6

http://www.news.de/sport/855048182/es-muss-einen-ausloeser-geben/1/

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.psychologe-peter-gross-feilschen-ist-wie-kraeftemessen.0af57e78-3ed4-4833-b7cc-38468e2ca3a3.html


Einige Grundüberzeugungen meiner Arbeit: 

  • Leiden ist die Folge falscher Vorstellungen über mich und mein Leben und lässt sich   überwinden.

    Leiden ist der Widerstand gegen das was IST.

    Erkennen, welche Konzepte und Muster ich entwickelt habe und wie ich mich damit behindere.

    Loslassen!!

    „Entweder-oder-Denken“ reduzieren oder sogar aufgeben.

    Ich bin nicht meine Gedanken und Gefühle, d.h. die Identifikation damit reduzieren.

    Lernen, in die Rolle des „Zeugen“ zu gehen, d.h. dem eigenen  Gehirn beim Arbeiten
    - wertungsfrei (!) - zuzuschauen: Durch den Abstand gewinnt man Klarheit.

    Erkennen, wie ich meine eigene „Realität“ mit meinen Gedanken erzeuge.

    Ich muss nicht jeden Gedanken glauben den ich denke!

    Lernen die eigenen Gedanken zu „beherrschen“ und nicht von ihnen beherrscht zu werden.

    Verzeihen!! Wenn wir uns selbst und anderen verzeihen können ist ein riesiger Schritt getan.

    Immer weniger im Außen suchen, statt dessen innen. Dort liegt der Schatz!

    Glaube das, was Du  durch Nachforschung selbst geprüft und für richtig befunden hast und was gut ist für Dich und andere.

    Wachsen und Entwicklung sind in jedem Alter möglich.

    Bewusstheit (Achtsamkeit) und Liebe sind die „Generalschlüssel“ zur Heilung.


E-Mail:       peter.gross@netcologne.de



Haftungsausschluss:
"Ich übernehme keine Haftung für die Inhalte verlinkter Seiten, für die ausschließlich deren Betreiber verantwortlich sind."